Montag, 14. April 2014

China Art Museum und Shanghai Museum


Heute wollte ich mir endlich das China Art Museum in Pudong ansehen.  In dem feuerroten Bau, in dem während der Expo 2010 der chinesische Pavillon untergebracht war, wird heute chinesische Kunst ab dem 19. Jahrhundert gezeigt. Ich hatte extra die U-Bahn genommen, um möglichst viel Zeit zu haben, und dann: Das gesamte Gelände war mit einem herrlichen roten Zaum abgesperrt. Ich vermutete hohen Besuch, konnte aber niemand fragen, da nirgend ein „Westler“ zu sehen war.



Also bin ich ein bisschen enttäuscht an der Mercedes Benz Arena vorbei zum Ufer des Huangpu gebummelt,


habe dort die Aussicht auf die Puxi-Skyline genossen und bin zurück zum People-Square gefahren. 




An der Shanghai Urban Planning Exibition Hall stand groß „Closed on Mondays“. Und da war mir alles klar.  Also bin ich ins Shanghai Museum gegangen. Da ich darüber im vorigen Jahr ausführlich berichtet habe, hier nur zwei Fotos von einem besonders schönen Bronzegefäß.

Cowrie-Container with Eight Yaks
Western Han (206 B.C. - A.D. 8)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen