Donnerstag, 3. April 2014

Parent Coffee

Parent Coffee findet einmal im Monat an der SAS statt. Ich bin vor zwei Jahren schon einmal mit Sabine dorthin gegangen, kannte das Procedere also, aber heute sollte Titus  für „Habitat for Humanity“  ihr Projekt in SriLanka vorstellen.
Ich finde, diese Einrichtung ist eine tolle Sache. Der Direktor, Dr. Sascha Heckmann, nimmt sich jeden Monat zwei Stunden Zeit, die Eltern über die neuesten Entwicklungen an der Schule zu informieren. Hier die Themen des Tages:



Interessant waren seine Ausführungen zu den „Efforts“, Lehrer für das neue Schuljahr anzuwerben.


Wie er berichtete, wird ein Lehrer für zwei Jahre verpflichtet. Wenn die Schule Glück hat bleiben die Lehrer fünf Jahre. Die Lehrer an den internationalen Schulen, so sagt Sabine jedenfalls, sehen es als ihre Herausforderung, immer wieder an anderen Schulen, in anderen Ländern zu unterrichten.
Titus hat seine Sache gut gemacht und ich bin sehr stolz auf meinen Enkelsohn, der bei der Präsentation einen sehr erwachsenen und kompetenten Eindruck machte. Nun, der Junge wird in zwei Wochen 17 Jahre alt.


Heute und morgen ist Elternsprechtag. Sabine ist nonstop an der Schule. Nike und Titus haben morgen schulfrei.  Jetzt am Abend ist zu Hause deshalb High Life. Titus hört mit fünf Freunden und Freundinnen  Musik in seinem Zimmer und Nike und ihre Freundinnen hört man oben in ihrem Bereich tuscheln und lachen. Sie machen sich für den Besuch des Konzertes von Bruno Mars schick. Natürlich steht ein Fahrer zur Verfügung, der die jungen Damen gleich nach Pudong bringt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen