Montag, 8. Dezember 2014

Plätzchen backen


Ein ganz normaler Arbeitstag für alle. Pünktlich um 7:30 kam die neue Ayi, die einen sehr netten Eindruck macht, um 7:45 machte Sabine sich elegant gekleidet auf den Weg zur BISS (British International School Shanghai) und um 8 Uhr verschwanden auch Alex, Titus und Nike. Ich hatte mir vorgenommen mit dem Backen zu beginnen, also bin ich erst einkaufen gefahren, denn wenn die Ayi arbeitet, will man ihr nicht im Weg stehen.  Einkaufen ist zu Anfang immer etwas mühsam, denn erstens muss man erst checken, was da ist, dann kennt man sich in den Läden nicht mehr aus und kann nichts lesen und dann kommt noch das Problem dazu, dass manche Sachen einfach nicht zu bekommen sind.
Nun ja, etwas genervt, habe ich dann am frühen Nachmittag angefangen zu backen und im Endeffekt ist auch alles prima geworden, der Kirschkuchen nach dem Rezept von Susann und die Gabelplätzchen. Die Plätzchen hat dann Titus gleich für die Schule mit Beschlag belegt.
Genervt hat mich an diesem Tag die schlechte Luft, der Dreck, der jetzt im Winter natürlich überdeutlich auf allem lastet, überhaupt „China“. Es kann nur besser werden. Selbst mein Computer will nicht so richtig. Keine e-Mail geht raus, das nervt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen