Montag, 14. Dezember 2015

Weihnachten 2015 - 14.12.2015 - Hinflug und 1. Tag

Inzwischen sind die Flüge nach Shanghai schon zur Routine geworden. Darüber gibt es nichts Interessantes mehr zu erzählen.
In Pudong angekommen, wartet dieses Mal Zhe Zhan auf mich, da Titus Flug aus Los Angeles mit großer Verspätung  mitten in der Nacht angekommen war und man es Xiao Yu nicht zumuten konnte, um 7 Uhr schon wieder am Flughafen zu sein.
Draußen war alles grau in grau „Smog“ Gefahrenstufe rot. Man sah nichts außer den Autobahnen. Ich habe mich gefragt, warum Shanghai überhaupt in so phantastische Bauten wie den Pearl-Tower, den Shanghai Finanzial Tower und den Shanghai Tower investiert, wenn man sie die Hälfte der Zeit nicht sieht.


Aus der Shanghai Daily.
Ich kam mir vor wie in einer völlig fremden Stadt. Das Netz der „Elevated Roads“ schien noch dichter geworden zu sein und überall tauchten riesige Abbruchgebiete auf. Shanghai macht Platz für die nächste Million Einwohner. 
Zu Hause angekommen, hat mich die Ayi wie immer sehr herzlich begrüßt. Außer Titus, der fest schlief, war niemand zu Hause. Doch da ich mich hier wirklich zu Hause fühle, machte mir das auch nichts aus. Als Titus dann irgendwann erschien, erhielt ich immerhin exklusiv einen Bericht über seine ersten Monate in San Diego. Das war schön. Und jetzt rätseln wir, wer ihm den Adventskalender in Form kleiner Päckchen geschickt haben könnte, da  nun endlich klar war, dass ich es nicht gewesen bin, wie er angenommen hatte. Ob wir es irgendwann noch rauskriegen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen